AYCR 2024

Veröffentlicht am: 4. Juli 2024

Nach dem Start um 5:25 Uhr ging es auf die erste Etappe von Karlsruhe nach Mannheim. Das Wetter war ideal, und das Wasser ruhig, was mir einen guten Start ermöglichte. Ich fand schnell einen guten Rhythmus. In Mannheim legte ich meine erste Landpause ein, um mich zu stärken und mich kurz auszuruhen. Zwei Helfer unterstützten mich mit Verpflegung und motivierenden Worten.

24 07 03 12 43 01  Sch

Nach der Pause in Mannheim setzte ich meine Fahrt in Richtung Mainz fort. Diese Etappe erwies sich als anspruchsvoller, da die Strömung nachgelassen hatte und es erste Ermüdungserscheinungen gab. Dennoch erreichte ich Mainz am frühen Nachmittag. Auch hier wurde ich von Helfern empfangen, die mich mit Snacks und Getränken versorgten.

Auf der letzten Etappe von Mainz nach Bingen hatte die Strömung noch weiter abgenommen, deshalb zogen sich die letzten Kilometer etwas hin. Im Abendlicht erreichte ich schließlich den Steg der Binger Rudergesellschaft, auf dem meine Helfer schon warteten. Es wäre zwar noch Zeit gewesen, weiter zu rudern, jedoch wollte ich es nicht riskieren, bei viel Schifffahrt und starker Strömung in erschöpftem Zustand das vor mir liegende enge Mittelrheintal zu befahren.

Die gesamte Strecke von 172 km war eine enorme Herausforderung, aber auch ein unvergessliches Erlebnis. Ein besonderer Dank gilt meinen Helfern, ohne die diese Fahrt nicht möglich gewesen wäre!

Autor*in: Manuel Schorer
Impressum Home Kontakt Mitgliedschaft Satzungen Ansprechpartner